Meinungen zum A-Team Film

Hallo A-Team Fans,

Der neue Kinofilm “Das A-Team – Der Film” existiert nun schon circa einer Woche in den deutschen Kinos. Ich bin mir sicher, dass zahlreiche von euch bereits den Film besucht haben.

Die Meinungen bei unserem Forum zu diesem Film weichen dabei sehr stark voneinander ab. Von Begeisterung bis tiefe Enttäuschung ist alles dabei. Am Freitag habe ich bereits eine Umfrage zu diesem Thema erstellt, um eure Meinung zum Film zu erfahren. Wir möchten euch bitten an dieser Umfrage teilzunehmen und Kommentare hier zum Film zu verfassen.

Wie fandest du den neuen A-Team Film?

  • enttäuschend (26%, 689 Stimmen)
  • gut (24%, 629 Stimmen)
  • sehr gut, wie in alten Zeiten (21%, 546 Stimmen)
  • Der Film war gut, aber hätte man auch anders nennen können (17%, 440 Stimmen)
  • befriedigend (12%, 334 Stimmen)

User gesamt: 2.638

Loading ... Loading ...

Werbung

Kommentare


  1. Dewee
    22. August 2010

    Super Scheiße gewesen nichts mit dem Originalen zu tun die ganze Vorgeschichte stimmt nicht.Und die Action hat auch nicht wirklich was mit der Serie zu tun.Naja wer sagt das der Film wie in alten Zeiten ist hat null plan.Erst recht weil am Anfang im Originalen sind die in Vietnam und nicht in Bagdad.Super scheiße geworden der film nur der Humor geht.Und mit den neuen Gesichtern ist es erst recht nicht wie früher.

    Es lebe das Original


  2. Tobi
    22. August 2010

    Also ich meine der hat zwar nicht so die Atmosphäre und die Darsteller aus der Serie aber ich find ihn trotzdem sehr gelungen und auch grade die ganz schön überdrehten actionszenen geben dem film meiner meinung nach schon wieder was kultiges^^ Ist zwar nicht wie das A-Team früher aber schön die Leute wiederzusehn wenn auch anders als damals is ja aber auch ein zeitgemäßes Remake und da kann nun mal nicht alles wie ”damals” sein. Ich meine manches ist besser, manches vllt nicht aber ich sags noch mal ich find ihn echt sehr gelungen und hab ihn mir nun auch schon zum zweiten mal angesehen *hust*


  3. Matthew_ch
    23. August 2010

    Fand den Film eigentlich ganz gut. Am Besten fandd den Darsteller von Murdock. Der hat am BEsten die Figur eingefangen und ist dem Original gerecht geworden. BEsonders spannend, da ich dachte, Murdock wäre der schwerste Part….
    Glaube da hätte einzig und allein Dwight selbst es noch besser machen können.

    Die anderen Charaktere sind meiner Meinung nach so lala gut besetzt.


  4. ms301180
    24. August 2010

    Tja also ich muss sagen der neue A-Team is überhaupt nicht mein Fall. Fängt an bei Hannibal: in dem Film gibt es eine Szene in der er sagt er weiß nicht wie es weitergehen soll. Niemals würde der “alte” Hannibal sowas sagen. Auch wenn er kein Plan hatte so hat er das Team immer im Glauben gelassen er hätte einen und hat aus den Situationen heraus improvisiert.
    B.A. und Murdock: Die in den alten Serien so geliebte “Hassliebe” zwischen beiden ist nicht richtig zur Geltung gekommen finde ich. Ausserdem war mir Murdock ein wenig zu “normal”.
    B.A. ist garnicht gelungen. Dieser immer grimmige Blick und den Hang zum Angsteinjagen fehlen irgendwie und was überhaupt nicht passte war der Part in dem er zum gewaltlosem Glauben konvertierte.
    Face: Ok hier hat man einen “Sunnyboy” gefunden. Hier fehlt das etwas Zurückhaltende den in den Serien war er immer mehr so derjenige welcher versucht so gut es geht jedem Ärgernis aus dem Weg zu gehen getreu dem Satz “Oh Hannibal muss das sein?”.

    Ok genug des Schlechten. Der Film is auf die “Neuzeit” zugeschnitten also auch eine neue Story. Diese ist gelungen und auch die Actionszenen sind gut gelungen. Bis auf Liam Neeson sind die Schauspieler weitgehend unbekannt. Der Part des Hannibal ist gut besetzt bis auf das Spielerische wie bereits oben erwähnt.

    Ok….kurz gesagt: Als Neuauflage ganz ok, als Remake so naja. Schulnote 3 von mir. Aber dennoch….selber anschaun und eigenes Urteil bilden. “Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert” ^^


  5. Thunder
    26. August 2010

    Note 4- für den Film.
    Die CGI Action Szenen waren dermaßen Überspitzt und Künstlich das es nur genervt hat.Die wenigen guten Szenen waren die wenn das Team mal zu sehen war.Murdock war Genial getroffen,B.A. leider weniger und sein Glaubenswandel war nicht glaubhaft,Face-Ja was war mit dem….Hmm so lala,Hanibal war ok bis auf das von meinen VorPostern erwähnte “Weiss nicht wie es weiter gehen soll”-Passt nicht.
    Weniger Knall Bum Peng und mehr Szenen mit dem Team und es wäre besser gewesen.


  6. PeppyPower
    8. September 2010

    Habe ihn bereits im Original und nun auf deutsch gesehen und muss sagen, dass ich einer der “echten” alten Fans bin, die damals auch am deutschen fanzine mitgeschrieben haben, da war ich glaube ich 15 oder so, Himmel. Hm, was mir sehr gut gefallen hat war, dass wir schon im Original damals immer Hannibals Sorge für sein Team miterleben durften, auch in vielen fanfictions hab ich Hannibals beinahe Vater-Sohn Konflikt mit Face geradezu genossen (wie auch in den episoden “Mindgames” oder “Without Reservations”, liebe da die Szene wenn sich Hannibal zu face runterbeugt am Ende, ach)und das kam hier im Film richtig gut rüber. Danke, dass Stephen J. Cannell nicht weggeschaut hat.

    Okay, bisschen viel CGI Effekthascherei. aber ohne kommen die Filmemacher heutzutage eben nicht mehr aus, seufz. und natürlich, da geb ich euch recht, haben wir hier ein zeitgemäßes Remake, da waren viele Dinge vorauszusehen. Liam’s Hannibal ist irgendwie menschlicher als George#s muss ich sagen, nicht so unantastbar. Fand das CIA Spiel mit dem Namen “Lynch” soo genial, die Charaktere fand ich nicht übel gecasted, und die Cameos waren ja Spitzenklasse, vor allem Dirk Benedict NACH den End Credits (wer also vorzeitig aus dem Kino abhaute–schnell mal zu youtube, okay?), da hab ich im Kino echt gebrüllt, denn in London, wo ich arbeite, lief der Film schon Anfang Juli und ausser in der Film Zeitschrift Empire hatte ich wenig News über den Movie. Alles in allem fand ich, als alter, devoter Fan, den Film gar nicht mal übel, würd ihm eine 2 geben, BA war nicht 100% getroffen, wobei ich die anderen 3 supi fand. Ja, und mehr Team-together szenen, das wäre es gewesen. Hoffe auf ein Sequel. Könnte ja passieren…..und, hm, dass sie das Kennenlernen das Teams geändert haben, DAS fand ich natürlich doof, sie hätten sich, zeitgemäß ja bei Desert storm oder so über den Weg laufen können, hm, wir hatten so viele schöne fanfics über die zeiten in Vietnam als ein team geschrieben…..naja….


  7. kalle
    27. September 2010

    also ich find den Film voll antideutsch dargestellt. die “böse” Einheit nennt sich blackforest, der eine hat sogar deutschlandflagge. das Schiff am Ende nennt sich “Die Vergeltung”!?….usw. die “Angi” läuft auch einmal im Hintergrund im TV und bei der Militärgerichts-Szene steht ne Deutschlandflagge im Saal,warum auch immer. komisch nur, dass KEINE einzige Szene in Schland gedreht wurde! mal davon abgesehen war er gar net sooo schlecht.


  8. merten100
    17. Oktober 2010

    Hallo alle zusammen,

    ich muss sagen dass sie die neu Verfilmung komplett versaut haben. die Scherze wie Darsteller haben nicht ein bissel zu der eigentlichen Serie gepasst.

    Ich glaube dass sie es nie verstehen werden man kann keine neu Verfilmung machen wenn man die Hauptdarsteller nicht hat. dann wird es nie das gleiche sein.


  9. Kev
    20. Oktober 2010

    Die Storry ist voll in Ordnung.
    Aber mir und vielen Anderen geht es so, das sie das A-Team grade wegen den collen Schauspielern geschaut haben. Und diese sind in dieser Welt nicht zu ersetzen!!
    Sorry aba nur einen Stern xD

Hinterlasse ein Kommentar:

The A-Team ist ein Copyright der Stephen J. Cannell Productions, Inc. Alle Texte © 2008 by A-Team-Inside. Bilder © by Stephen J. Cannell Productions, Inc.

Abschlussleiste A-Team-inside.com