A-Team Kinofilm – Inhaltsangabe Bericht Hinter den Kulissen

Und nun mal wieder etwas interessantes zum A-Team Film. Der Film ist ja bereits in den USA angelaufen und wird hier am 12. August 2010 in den Kinos kommen.

Bevor wir jedoch zu den Infos kommen, gibt es erst mal eine Umfrage zum Kinofilm:

Gehst du in den A-Team Film

Resultat anschauen

Loading ... Loading ...

Trotz der massiven Werbung im Internet und im Kino gelang dem Film kein guter Start in Amerika. Die Permiereneinnahmen belaufen sich auf ca. 12 Millionen Dollar, was nicht mal annähernd die Produktionskosten von 99 Millionen Dollar deckt. (Quelle)

Erklärungsversuche: Vermutlich haben die massiven CGI Effekte in den Trailern dafür eine Gewisse Verantwortung. Viele Fans sprechen sich gegen den Film aus, da dieser nicht annähernd an das Original heran reicht. So kommt es, im Gegensatz zum Serie, zu Toten und zu Liebesszenen. CGI gab es damals zu der Zeit der Serie ebenfalls nicht. Der Van spielt auch eine eher untergeordnete Rolle im Film, ist jedoch für die Fans essentiell. Selbst die Cameoauftritte hatten wohl keinen nennenswerten Besucherandrang zur Folge, zumal sich die alten Darsteller nicht erfreut über den Kinofilm äußerten. Darüber hinaus hat das A-Team im Kino den Film “Karate Kid” als Konkurrenz, was ebenfalls für den schlechten Start verantwortlich ist.

Inhaltsangabe zum A-Team

Wer sich die Spannung erhalten möchte, möge nun eine Überschrift weiter springen.

Alles beginnt damit, dass sich das a-Team zu Anfang nicht kennt. Das Team lernt sich über besondere Umstände kennen und kämpft Seite an Seite im Irakkrieg. Dort nehmen sie eine Bank aus und werden wegen diesem Verbrechen vor ein Kriegsgericht gestellt (Kommt uns irgendwie bekannt vor) und verurteilt. Die Flucht aus dem Hochsicherheitsgefängnis läuft wie geplant und das A-Team versucht nun seinen Namen wieder rein zu waschen, in dem sie auf die Jagd nach den Hintermännern gehen, welche sie in das Bankenviertel von Deutschland führt. ….

Unsere Meinung zum Film

Auch hier werden einige Infos zum Film preisgegeben.
Die Meinungen zum Film gehen doch sehr stark auseinander. Man scheint sich sehr viel Mühe gegeben zu haben, sich an die ursprüngliche Serie zu halten. Die Charaktere sind sehr ähnlich getroffen, die Ausstattung entspricht der Zeit und die Story ist sehr ähnlich. Dennoch wird der Film sehr skeptisch betrachtet. Ein fliegender BA, sehr kurze Cameoauftritte unserer Darsteller, viel Tote und Morde, eine Menge, wenn nicht zu viele, CGI Effekte (Man denke nur mal an die Szene in der das A-Team in einem Panzer sitzt, sich im freien Fall befindet und zwei Flugzeuge mit dem MG vom Himmel holt). Immerhin ist der Van sehr nahe beim Original geblieben, leider ist er im Film kaum zu sehen.

Uns ist klar, dass der Film niemals an unser A-Team heran reicht, dennoch stoßen uns einige Tatsache auf. Besonders der Umgang mit Dirk und Dwight. Während Dwight Schultz noch im Film zu sehen ist, soll Dirk Benedict in den Abspann verbannt worden sein. Mr.T hat schon vorher einen Auftritt konsequent verneint, was im Nachhinein betrachtet eine gute Wahl war.

Trotz dieser Tatsachen, werde ich und werden einige Fans in den Film gehen, denn es handelt von unseren Jungs und gehört zum A-Team. Wir schauen ja auch die fünfte Staffel, obwohl sie die Schwächste ist.

Wir würden gerne auch deine Meinung zum Film hören und würden uns sehr über Kommentare hier oder im Forum freuen.

Hinter den Kulissen

Vor kurzen bin ich über eine sehr interessanten Bericht gestolpert, in der eine Komparsin vom Filmdreh berichtet. Aber seht selbst nach: Reiselustig – ein Jahr in Kanada

In dem nächsten Bericht wird es um die Meinungen der Originalen Darsteller zum Film gehen.


Werbung

Hinterlasse ein Kommentar:

The A-Team ist ein Copyright der Stephen J. Cannell Productions, Inc. Alle Texte © 2008 by A-Team-Inside. Bilder © by Stephen J. Cannell Productions, Inc.

Abschlussleiste A-Team-inside.com